Mobec - Luxusliner für Kreuzfahrten

Kreuzfahrten liegen im Trend. Schiffsreisen mit allerlei Luxus leisten sich immer mehr Mitbürger mit wohlgefülltem Portemonnaie. Analog dazu setzt sich dieser Trend auch im Gespannmarkt fort. Großvolumige Zugmaschinen, gepaart mit komfortablen, geräumigen Booten werden verstärkt nachgefragt. Wenn in den 1990er Jahren der Familienvater seine Kinder in den Seitenwagen packte, durfte der nicht allzu viel kosten. Hier und Heute bleiben die Kinder vermehrt zuhause und beschäftigen sich mit ihrem Smartphones, da bleibt der Platz im Beiwagen der Ehefrau mit Komfortansprüchen.

Mobec in Uhingen ist mit seinem Beiwagenprogramm für diese Nachfrage gut gerüstet. Immerhin bietet man mit dem Triton und seinen Varianten R und GT Boote für die sportliche Kurzreise oder für den eher langstreckenorientierten Nutzer. Wenn als Zugmaschine, wie in diesem Fall, die beliebte Yamaha FJR 1300 fungiert, steht auch längeren Ausfahrten auf Schnell- und Nebenstraßen nichts im Wege. Auch lassen ein Leergewicht von 459 kg und das zulässige Gesamtgewicht von satten 780 kg Raum für etliche Gepäckstücke im geräumigen Kofferraum des Triton R, dessen Klappe elektrisch per Knopfdruck öffnet.

Die an diesem Gespann verbaute ASL 1000 Achsschenkellenkung fügt sich optisch harmonisch ins Gesamtbild des Fahrzeugs. Die ausgesuchten Federelemente sind sehr gut auf den Einsatzzweck abgestimmt. Am Vorderrad werkelt ein 300 mm Wilbers-Dämpfer mit Einzelfeder, hinten verbleibt das adäquate Yamaha-Originalbein, allerdings mit einer Eibach-Feder versehen. Am Hinterrad ist ein bei Mobec häufig verwendetes Federbein der Marke Bilstein verbaut, ebenfalls mit Einzelfeder. Das Setup der Bremsen ist Stand der Technik. Hauptbremse ist die Verbundbremse am Fußbremshebel – vorne, hinten und an der Seite. Der Handbremskreis betätigt eine Scheibe der Frontbremse und eine Zange an der Bremsscheibe des Beiwagenrades. Zur Verwendung gelangen, außer am Hinterrad, Brembo-Zangen. Der Fußbremszylinder ist mit einem Durchmesser von 19mm an seine Aufgabe angepasst. Rundum werden Platin LM-Felgen der Größe 6.0x15H2 mit einer Einpresstiefe von 35mm verbaut. Bereifung vorne 165/65R15 für sichere Spurhaltung, sowie 175/60R15 für die entsprechenden Belastungen des Hecks und des Beiwagens. Die Höchstgeschwindigkeit des Gespanns, angegeben mit 175 km/h, erlaubt ein entspanntes Reisen unter allen Fahrbedingungen. Auch zu weiter entfernten Reisezielen.

Info: http://www.mobec.de

PWL28/17